Seitennavigation

Kirche 1 web

Erstellt von Thomas Werninghaus
Copyright 2010 - 2016
Email

Website_Design_NetObjects_Fusion

Willkommen:

ES BEGRÜSST SIE DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHGEMEINDE in BOCKAU

Aktuelles:

Ephorales Männertreffen:
Am Samstag, den 4. November 2017 findet von 9 - 14 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus (Obere Strasse 25a) in Schönheide ein Ephorales Männertreffen mit Superindendent Dieter Bankmann zum Thema: “Zweifel - Los” statt.

Herbstsammlung:
Die diesjährige Herbstsammlung der Diakonie findet vom 17. bis 26. November 2017 statt und ist für Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen bestimmt. Die Diakonie Sachsen will mit dem gesammelten Geld insbesondere therapeutische Hilfe, psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Beschäftigungsmöglichkeiten für Betroffene finanzieren.Martinstag2017

Martinstag:
Am Sonnabend, dem 11. November feiern wir das Martinsfest und gedenken des Bischofs Martin von Tours (geb. um 316; gest. 8. November 397). Beginn der Feier ist um 17 Uhr in der Ev.-Luth. Kirche mit einem Martinsspiel durch die Konfirmanden. Anschließend findet der Martinsumzug zur Ev. meth. Kirche statt, wo die Feier mit einer Andacht endet.

George Körner Geburtstag 2017

FriedensDekade2017

 

 

Zum Ende des Kirchenjahres ganz herzliche Einladung zu einem außerordentlichen Konzert
am Sonnabend, dem 25. November,
um 17 Uhr in der Kirche
.

Das Ensemble „Beriska“ – professionelle Musiker der Musikakademie bzw. Mitglieder der Musikvereinigung aus Kiew, Hauptstadt der Ukraine – bringt geistliche ukrainische Lieder, Volkslieder, Kosakenballaden und Melodien in Begleitung der landestypischen Instrumente, den Banduras und Bajan (Knopfakkordeon), zu Gehör.

Die dargebotene Bandbreite der traditionellen ukrainischen Musik mit ihrer teilweisen Schwermut, ihrer Tiefgründigkeit und ausstrahlenden Ruhe, Zärtlichkeit und Wärme passt nicht nur in unser Empfinden am Ende des (Kirchen-) Jahres, sondern gibt zugleich einen tiefen Blick in die „ukrainische Seele“.

Das Ensemble, das international gastiert und sich auch durch Wohltätigkeitskonzerte zur Unterstützung von Kinderheimen einen Namen gemacht hat, spielt bei uns gegen Gabe einer Kollekte, um die die Besucher des Konzerts herzlich gebeten werden.

 

 

 

 

Beriska

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Einleger zum Kirchenblatt vom November 2017: Hier klicken

Ein Blick voraus:
Ein Blick voraus Dec 2017

Liebe Gemeinde!
Liebe Eltern der Christenlehrekinder!

                   In unserer Bockauer Kirchgemeinde soll es wieder eine Kurrende geben,
also eine Gruppe von Kindern, die regelmäßig - etwa einmal im Monat - mit ihrem (liturgischen) Gesang den Gottesdienst bereichert.
Darum ergeht mit diesem Schreiben an Sie die Bitte zu überlegen, ob nicht auch Ihr Kind, Ihr Enkelkind, Ihr Patenkind dabei mitmachen könnte.
                                Es ist ein Dienst zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen!Kurrende Figuren
Die Übungsstunden
  -   finden jeden Freitag um 17 Uhr im Pfarrsaal, Sosaer Strasse 4 statt und
  -   dauern ca. 30 - 45 min.
  -   eine erste Übungsstunde als “Schnupperstunde” findet am Freitag, den 20 . Oktober statt,
      damit am Sonntag dem 1. Advent ein erstes Mal die Kurrende singen kann.
Die Übungsstunden stehen unter der Leitung von Kantor Joachim Wenzel, es wäre aber hilfreich und schön, wenn immer auch ein, zwei Muttis dabei sein könnten.
Bitte teilen Sie über die Gemeindepädagogin Tabea König oder auch über die Kanzlei, Pfarrer Lippky oder Kantor Wenzel bis zum Mi, dem 18. Oktober Ihre Bereitschaft mit (Tel.: 454287 od. 450439).
           

Hinweise:
zum Betrachten der Dokumente wird der Adobe Reader benötigt. Dieser kann notfalls hier heruntergeladen werden: get_adobe_reader

Neue Läuteordnung:
bereits im letzten Jahr hat der Kirchenvorstand am 20.11.2015 eine neue Läuteordnung verabschiedet, die gegenüber der alten aber nur leicht verändert ist. Neu ist im wesentlichen, dass das Geläut - bestehend aus vier Glocken - in den Kirchenjahreszeiten differenziert eingesetzt wird. So wird an den Sonn- und Feiertagen der “Hohen Festzeiten” das volle Geläut von vier Glocken eingesetzt, während in der Advents-, der Passions- und festelosen Zeit drei Glocken läuten.
Eingeführt wurde auch das Läuten während des Vaterunser-Gebets im Gottesdienst, sofern dieses nicht im Rahmen der Abendmahlsliturgie gesungen wird.
Das Regionalkrichenamt in Chemnitz hat diese neue Läuteordnung im November bestätigt und sie ist in ihren wesentlichen Teilen Ihnen zur Kenntnisnahme hier nachzusehen.

Anmeldung von Amtshandlungen:
Bei Anmeldungen von Taufen, Trauungen, Ehejubiläen und Trauerfeiern wenden Sie sich bitte direkt an Pfarrer Michael Lippky (Tel.: 03771 / 450439).
Taufen finden grundsätzlich am Sonntag im Gottesdienst statt, Beerdigungen nur werktags von Montag bis Freitag.

Friedhofsordnung:
Wir möchten darauf hinweisen, dass bei Gräbern einfachster Pflege (Wiese) maximal eine Pflanzschale und eine Steckvase erlaubt sind. Um eine ordentliche Pflege und Wachstum der Bodendecker zu gewährleisten, ist dies notwendig. Wir bitten um ihr Verständnis. Die dazugehörige Friedhofsgebührenordnung kann hier eingesehen werden.

Schwesterkirchgemeinden:
Gültig ab dem 01. Januar 2015 sind die Kirchgemeinden Bockau und Zschorlau Schwesternkirchgemeinden - hier kann der entsprechende Brief dazu eingesehen werden.

Diakonie in Aue / Schwarzenberg:
Liebe Gemeinde, seit jeher gehört diakonisches, das heißt dem Menschen dienendes, fürsorgliches Handeln, zum Wesen der Kirche. Diakonie ErzgebirgeVorbild dafür ist der Dienst Jesu an den Armen und Kranken, an den übersehenen und ausgestoßenen Menschen seiner Zeit. Daher sammeln wir in unseren Gottesdiensten immer wieder für die vielfältigen Aufgaben der Diakonie, die auch in unserer Region geleistet werden. Unter anderem unterhält das Diakonische Werk Aue / Schwarzenberg siegen Beratungsstellen.
Diese Stellen wir in loser Folge HIER vor

Monatslosung November:

Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein und sie sollen mein Volk sein.

Hesekiel 37, 27

 

Jahreslosung:

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Jesaja 66, 13

Letzte Aktualisierung der Seiten:
5. November 2017

 

[Startseite] [Veranstaltungen] [Geistliches Wort] [Geschichte] [Links] [Kontakt]